Katherina Bornefeld und Mimi van Bindsbergen

Katherina Bornefeld und Mimi van Bindsbergen

Einleitung

Katherina Bornefeld, *1961, Schorndorf, Deutschland, Musikerin und Schlagzeugerin seit 1983 bei der international bekannten holländischen Band The Ex mit beinahe 2000 Auftritten, machte verschiedene Ausbildungen zur Heilerin (Massage, Klangmassage, Edelstein-Therapie, Reiki, Schamanismus).
Wohnt seit 2018 in Kyllburg.

In ihrer Arbeit sucht sie die ursprüngliche Lebensenergie auf, um diese frei strömen zu lassen und Menschen zur Inspiration zu dienen. Für sie ist es wichtig, dass Menschen wieder authentisch werden, in Gemeinschaft an gemeinschaftlichen Zielen arbeiten, sich befreien von einschränkenden Gedankenmustern und ihr Leben selbstbestimmt als eigener Kapitän auf dem eigenen Schiff in die Hände nehmen, harmonisch und im Einklang mit der Natur.

www.theex.nl
www.klankkristal.nl

Mimi van Bindsbergen, *1965, Babberich, Niederlande. Wohnt und arbeitet seit 2018 in Malberg. Der Fokus ihrer Arbeit liegt in der Malerei, (Akt)Zeichnen und Radierungen.
In ihren Bildern zeigt die Künstlerin die Landschaft als Erinnerung und wie der Mensch sich darin bewegt.

Katherina und Mimi haben im Jahr 2020 eine Kooperation gestartet, die sich in und mit der Natur entfaltet.  Dabei entstehen Zeichnungen, Fotos, Videos, Gedichte, Geschichten und musikalische Klänge und Kompositionen, die diesem Austausch Form und Gesicht geben und später veröffentlicht werden sollen.
Für die Kunstroute Kyllburg entstanden in diesem Sinne schon mal an zwei Stellen im Wald durch die Natur inspirierte Kunstwerke, die durch ihre Form zum Eintauchen in ein tieferes Verständnis des Zusammenspiels zwischen Mensch und Natur einladen wollen.

Das Echo

Wir, Katherina und Mimi, reagieren auf das, was uns der Ort sagen will.

‘Zufällige’ Funde, Entdeckungen, Beobachtungen. Das Material, mit dem wir arbeiten, tragen wir zusammen. Auf dem Gelände von ‘Das Echo’ ein gefundenes Vogelhaus, das sein Gesicht zeigte und ein Baum in Form einer Stimmgabel.

In der Umgebung liegende, ähnlich geformte Äste, die sorgfältig zusammengetragen werden und die Botschaft des Stimmgabel-Baumes verstärken. Mit einem gewissen Abstand zueinander in den Boden eingelassen, in einer Linie mit dem Gesichtsmund verbunden. Der Weg vom Mund zur letzten Stimmgabel ist das Echo, das Echo der Träume, Geschichten, Ideen und tiefsten Wünsche, die weitergegeben und transformiert werden wollen. Die sich wiederholende und grösser werdende Resonanz wird zu einem Muster, zu einer Kraft.

Die Verbundenheit

Die Natur zeigt automatisch die Form der Energie, die vorhanden ist. Zwei große Bäume nebeneinander, von denen die Wurzeln des einen eine linksdrehende Bewegung und die des anderen eine rechtsdrehende Bewegung machen. Verstreut liegende Steine, die so verlegt werden, dass sie diese Drehbewegungen zeigen. Zwischen den Bäumen kommen diese beiden Bewegungen zusammen. Die männlichen und weiblichen Energien sind miteinander verbunden.

Der Kompass zeigte uns, dass dieser Ort (vom Weg aus gesehen) genau im Norden liegt, dort, wo Ende und Neuanfang, das Ewige, zusammenkommen und verschmelzen.